Ein Stück Wiese
Eine Gruselgeschichte – eine Geschichte von den Menschen
mit Annika Pilstl / die Exen

Sonntag, 07.05.17, 15.00 Uhr
Eintritt 5,- / 10,- Euro

Veranstaltungsort: Weiherhaus Theater Kamm 15c 94496 Ortenburg

Theater für alle ab 5 Jahren
Dauer: 45 Minuten
Regie: Kristine Stahl
Spiel: Annika Pilstl
Puppen: Udo Schneeweiß
Musik: Andres Böhmer
Künstlerische Mitarbeit: Dorothee Carls, Annette Lindhorn, Andreas Pilstl

weitere Infos zu den Exen unter www.die-exen.de

die exen ein stueck wiese foto dirk wildt 2364 webformatFrau Hummel und Herr Schmetterling können sich gut leiden. Sie genießen das Leben auf ihrer bunten Blumenwiese und naschen sich durch alle Blütenpollen. Am liebsten aber treffen sie sich abends bei Sonnenuntergang, um den Geschichten des Rosenkäfers zu lauschen. Heute – eine Gruselgeschichte! Eine Geschichte von den Menschen. Wie sie ehrgeizig immer höher, schneller und weiter hinaus wollen und dabei doch nicht froh werden. Wie sie die ganze Welt umgestalten, aber nichts schöner wird. Wie sie so viel zerstören, obwohl sie es eigentlich gar nicht wollen. Eben eine echte Gruselgeschichte! Der Blick der Insekten auf den Menschen ermöglicht eine distanzvolle Betrachtung, ähnlich wie der Blick aus dem Weltall auf die Erde. Die Inszenierung hinterfragt humorvoll den menschlichen Umgang mit der Welt und verschiebt frech die Sicht auf die Dinge.

Fotocredit: Dirk Wildt

 

Infos und Tickets unter Tel: 0 85 42- 9 69 97 75 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.theater-maskara.de

Nur Kultur Mitglieder erhalten ermäßigten Eintritt!
Infos unter: www.nurkultur.org

 

KSPA Danksagung Klein Kurz

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Künstlern und Kulturinstititution der Region Passau! Gemeinsam haben wir den 1. Kunst- und kulturpädagogischen Tag sehr erfolgreich auf die Bühne der Mittelschule St. Georg in Vilshofen gebracht. Die Schule, allen voran Rektor Gerd Budelmann und Johannes Knittlmayer, und die Stadt Vilshofen haben uns hier großartig unterstützt.

Vielen Dank auch an die vielen Lehrkräfte und Pädagogen, die sich für Kunst und Kultur an ihrer Schule begeistern und mit uns gemeinsam Projektideen entwickeln wollen.

Der Kultur- und Schulservice Passau Stadt und Land unterstützt sie dabei!

Hier geht's zum Presseartikel des Vilshofener Anzeiger ---> Mit Kunst Schule gestalten

 

 

 

 

 

Collage 1

IMG 1319Jeden Tag halten wir es in den Händen - das Papier. Als Zeitung, Buch, Schulheft, Notizzettel und schnell landet es auch gleich wieder in der Mülltonne oder bestenfalls in der Papiertonne. Dass man aber auch wieder neues Papier daraus machen kann, das konnten die Kinder der 4. Klasse an der St. Anton Grundschule mit der Künstlerin Marion Hafner ausprobieren. Es ist eine uralte Technik, das sogenannte Papierschöpfen und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.  Die Künstlerin aus Aicha vorm Wald zeigt wie's geht, die einzelnen sorgfältigen Schritte in der Papierherstellung. Zu bewundern waren die filigranen Werke am vergangenen Freitag beim großen Sommerfest der Schule.

Das Projekt ist auch für andere Schulen ab Herbst wieder buchbar, Infos dazu beim Kultur- und Schulservice Passau Stadt & Land.

 

Collage 2

  Fotocredit: KS:PA_Elisabeth Ernst

 

 

Collage Zehner

 „Das Lichte,das Leichte, das Bunte, das lieben Kinder an Glas“ Barbara Zehner. 

Seit 20 Jahren arbeitet die Glaskünstlerin aus Fürstenzell mit Kindern und Jugendlichen an Schulen.

Innstadt Grundschule PassauFür einen Tag durften die Schüler der Innstadt-Grundschule ihren Stundenplan selber bestimmen. Ein ganzer Schulvormittag war dem Handwerk gewidmet und jedes der Kinder durfen nach seinen Interessen sich für eine Handwerksrichtung aussuchen. Zehn örtliche Handwerker waren bereit, sich über die Schultern blicken zu lassen oder mit den Schülern zu arbeiten.

17 Jungs und Mädels haben sich für das Arbeiten mit Glas mit der Glaskünstlerin Barbara Zehner entschieden. Sie bauten gemeinsam ihre eigene Erfolgsleiter aus Glas. Es wurde geschnitten, graviert, bemalt. Wer behutsam ans Werk ging musste auch keine Angst vor Verletzungen haben. „Wie eine Katzenmutter ihr Junges anfasst“ rät Zehner den Kindern. Wer mit Glas arbeitet schult somit die Achtsamkeit und die einzelnen Objekte entstehen nur in einem guten Team. Bevor die Kinder ihre Kunstwerke endgültig in den Händen halten können, schiebt Barbara Zehner diese noch in den Schmelzofen ihres Fürstenzeller Ateliers zum sogenannten fusen. Bis zu 900° kann es hier warm werden, dann aber sind die Erfolgsleitern unauflösbar verschmolzen, wie die schönen Momente beim gemeinsamen Handwerken.

Den Bericht und die Bilder vom gesamten Handwerkstag an der Innstadt-Grundschule Passau finden Sie ---> Ein Schultag zum "Anfassen"

 Fotocredit: KS:PA_Elisabeth Ernst

 

 

 

Gesamtfoto geschnitten 2

Die Grundschule und K-Schule Salzweg starten mit Gerhard Bruckner in ihr großes Theaterprojekt.

GS Salzweg logoWild und lustig ging's zu beim ersten Probenvormittag zum Theaterprojekt mit Gerhard Bruckner von Theater EigenArt. In der ersten Projektphase bis Ende Juli erobert der Theatermacher und Theaterpädagoge mit den 12 Kindern der 1. und 2. Klasse und 4 Kindern der K-Schule spielerisch die Bühnenbretter. Ab Herbst des neuen Schuljahres werden sie dann gemeinsam ein eigenes Theaterstück entwickeln und dem Publikum präsentieren.

 Zum Kennenlernen gab es für jeden erst mal eine rote Nase!Bild RoteNase

Collage

 Unterstützt wird das Projekt vom Regionalmanagement Bayern und von der Stiftung der Passauer Neuen Presse

 Fotocredit: KS:PA_Elisabeth Ernst



Kontakt

Wirtschaftsforum der Region Passau

Kultur- und Schulservice Passau Stadt & Land
Projektleitung: Elisabeth Ernst

Dr.-Hans-Kapfinger-Str. 30, 94032 Passau

Tel: +49 (0)851 966 256 11
E-Mail: elisabeth.ernst@wifo-passau.de

Zum Seitenanfang